Funkenschlag

20. Oktober 2018

 

foto Die Parade zum Christopher Street Day in Frankfurt ist jährlich der Auftakt für ein mehrtägiges Straßenfest mit allerlei Buden und jeder Menge Musik rund um die Konstablerwache. Aus fotografischer Sicht haben Parade und Fest einige bunte Ansichten zu bieten, wie zahlreiche Bilder in den Medien sowie auf Instagram und flickr zeigen. 

Ich war dieses Jahr mit der Kamera unter den Zuschauern des Umzugs und habe versucht, den einen oder anderen Augenblick aufzunehmen.

Es gibt so viele kleine Momente, die sich während so einer Veranstaltung ereignen. Oft nur am Rand und doch mit ganz eigenem Ausdruck. Ein Blick auf individuelle Begebenheiten zeigt manchmal vieles ungeschminkter während die 'Haupthandlung' in aller Regel posiert und aufgesetzt aussieht.

Dabei geht meist verloren, was einzelne Mitwirkende mit ihrer Teilnahme verbinden, wie sie fühlen. Mancher Randmoment lässt für Augenblicke etwas von jenen Regungen erkennen und ich finde spannend, in einen Fluss solcher Begebenheiten am Rande zu gelangen, eher ihnen zu folgen als besagter 'Haupthandlung'. 

Die einzelnen Menschen hinter den Posen lassen die Veranstaltung authentisch und echt erscheinen, transportieren Stimmungen und bringen den Funken zum Überspringen. Es ist wichtig, auch das in Bildern vom Geschehen wiederzufinden und nicht nur das Offensichtliche und Vorhersehbare abzubilden. 

fotofotofotofotofotofotofotofotofotofotofotofoto

Fotos:
Frankfurt, Juni 2018
Fuji Natura 1600
Summicron-M 28





 

Copyright © 2018 Ulrich Hilger, alle Rechte vorbehalten.