Ulrichs Werkbank

Freie Software

 

Der Begriff Freie Software bezeichnet Programme, die die folgenden Freiheitsgrade erfüllen:
  • Die Freiheit, das Programm für jeden Zweck zu benutzen (Freiheit 0). 
  • Die Freiheit, zu verstehen, wie das Programm funktioniert und wie man es für seine Ansprüche anpassen kann (Freiheit 1). Der Zugang zum Quellcode ist dafür Voraussetzung. 
  • Die Freiheit, Kopien weiterzuverbreiten, so dass man seinem Nächsten weiterhelfen kann (Freiheit 2). 
  • Die Freiheit, das Programm zu verbessern und die Verbesserungen der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen, damit die ganze Gemeinschaft davon profitieren kann (Freiheit 3). Der Zugang zum Quellcode ist dafür Voraussetzung.
»Freie Software« hat etwas mit Freiheit zu tun, nicht mit dem Preis. Um das Konzept zu verstehen, ist an »frei« wie in »freier Rede«, und nicht wie in »Freibier« zu denken. 

Hier die komplette Definition Freier Software von Richard Stallman in deutscher Übersetzung. Hintergründe liefert zudem die Philosophie Freier Software.

Unterstützen Sie Freie Software

Wenn Sie Freie Software nutzen, überlegen Sie, was Ihnen die Nutzung wert ist und unterstützen Sie die Entwicklung.